Von Slogans in die Irre geführt?

Werbung manipuliert

Wer sagte einmal “Wir sind die Sieger, mein Freund!”? Na klar, Queen war die siegreiche Musikgruppe, welche mit We Are the Champions zum Liebling der Massen wurde! Gibt es etwa irgendein Lied, das in Fußballstadien noch häufiger gespielt würde als eben dieses?

Überhaupt sind manche Musikstücke geradezu eine Fundgrube für Zitate! Wird nicht damit auch, zum Beispiel, jeder Fußballfan automatisch zum Verfechter seiner eigenen Lieblingsband? Selbst die Hersteller diverser Produkte haben gelernt, von einprägsamen Songs zu profitieren: Der Champion unter den Entsaftern erinnert doch ein wenig an ein Fußballstadion voller tosender Menschen, oder? – Hier soll offenbar die Assoziation zwischen den Attributen frischen Saftes, wie Vitalität und Stärke, zum eigenen Produkt, welches nämlich Saft herstellen kann, geschaffen werden!

Nicht jeder hält dabei auch immer, was er verspricht, aber bevor es dem Hans zu dumm wird, kann er doch als Hänschen noch schnell lernen, was echte Wahrheit ist, und was nicht, oder? Der Ausspruch “Was Hänschen nicht lernte, lernt Hans nimmermehr.” hat zwar nicht in jedem Fall seine Gültigkeit, dennoch ist es aber wichtig, für sich selbst schon frühzeitig zu entdecken, was in der Tat gut ist, und was eben nicht! Wer sich in jungen Jahren bereits von billigen Sprüchen überzeugen lässt, wie es beispielsweise bei der Zigarettenwerbung jahrzehntelang immer wieder Gang und Gebe war, was bekommt er dann für seine Treue den Glimmstängeln gegenüber eines Tages denn?

Andererseits lassen sich die Leute auch von positiven Ideen begeistern, wie etwa, täglich Fruchtsaft zu trinken! “Valensina schmeckt fast wie frisch gepresst.” und “Hohes C ist so wichtig wie das tägliche Brot.” verführen offensichtlich nicht zum Raubbau am eigenen Körper, sondern fordern den Kunden, im Gegenteil, sogar zu mehr Gesundheitsbewusstsein auf! Somit steht eindeutig fest: Egal, ob es bei Fernet Branca damals hieß “Man sagt, er habe magische Kräfte.”, es gibt im Werbedschungel nach wie vor sowohl gute als auch schlechte Einflüsse. Einen besseren Überblick über die diversen Werbeslogans gibt es auch hier zu finden, im Internet.

Am Ende ist man sich aber bestimmt einig: Frischer Fruchtsaft ist garantiert gesünder als Schnaps oder Zigaretten!

Dieser Beitrag wurde in Alltag geschrieben und mit , , getaggt. Speichere den Permalink.

One Response to Von Slogans in die Irre geführt?

  1. Lilly sagt:

    Oh Mann, die manipulieren uns alle ja ganz schön doll, diese Werbefuzzis! Aber O-Saft ist mir trotzdem lieb. Dennoch: Wie konnten die Leute bloß vollkommen legal über so viele Jahre hinweg Zigaretten als TOLL präsentieren? – Die haben vielleicht eine schräge Moral!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>