Politik Zitate

Bei manchen Aussprüchen unserer Politiker drängt sich unweigerlich die Frage auf, ob es sich hierbei nur um eine unüberlegte Äußerung, oder doch um einsetzenden Größenwahn handelt. Teilweise zum Schmunzeln, teilweise aber nur zu Kopfschütteln, entfleuchen unserer Führungsriege Aussprüche, die gerne auf humoristischen Veranstaltungen als Zitat herhalten müssen.

Edmund Stoiber kämpfte mit einem „Problembär“, während Günther Oettinger mit fehlenden Englischkenntnissen auf sich Aufmerksam machte.

Aber auch frühere Führungspersönlichkeiten hatte Mühe, die richtigen Worte zu finden. So meinte Erich Mielke (Stasichef in der DDR) 1989, dass er doch „alle liebt“. Honecker meinte, dass aus den volkseigenen Betrieben „noch viel mehr herauszuholen sei“, was die Werktätigen der ehemaligen DDR auch sehr ernst nahmen und alles, was die heimischen vier Wände verschönern konnte, „sozialistisch umlagerten“.

2006 erfreute Norbert Lammert die anwesenden Politiker im Bundestag mit folgendem Ausspruch in Richtung des FDP-Politikers Bahr: „Herr Kollege Bahr, Sie denken daran, dass Sie nur eine begrenzte Redezeit zur Verfügung haben. Sie reicht nicht aus, wenn Sie jetzt mit der Verlesung des Dudens beginnen.“

Nun ja, Politiker sind halt auch nur Menschen.

Dieser Beitrag wurde in Politik geschrieben und mit , , getaggt. Speichere den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>