Zitate der Neuzeit

Zitate sprechen das aus, was die Mehrheit der Menschen nachvollziehen können oder denken. Nicht immer wählt der Redner in diesem Fall jedoch die richtigen Worte. Oftmals lassen Zitate auf Mängel im Bereich der Allgemeinbildung des Redners schließen. Nirgends anders wird dies deutlicher als in der Welt des Sports.

„Mailand oder Madrid – Hauptsache Italien!“ Welcher Sportfan erinnert sich nicht an diese Worte des Mittelfeldspielers Andreas Möller, den stets die große weite Fußballwelt fasziniert hat? Ebenso für einen unfreiwilligen Lacher konnte Sportreporter Heribert Faßbender sorgen: „Es steht 1:1. Das Ergebnis könnte aber auch umgekehrt lauten.“
Überhaupt wissen Zitate aus der Fußballwelt durch allerhand Stilblüten zu überzeugen. „Jede Seite hat zwei Medaillen“ ist ebenso aus des Mund des unvergessenen Fußballprofis Mario Basler entsprungen wie der Ausspruch „Ich grüße meine Mama, meinen Papa und ganz besonders meine Eltern.”
Wie man es auch dreht und wendet, ohne König Fußball wäre die heutige Welt der modernen Zitate arm und verkümmert.

Dieser Beitrag wurde in Neuzeit geschrieben und mit , , getaggt. Speichere den Permalink.

One Response to Zitate der Neuzeit

  1. Karen sagt:

    Mein persönlicher Favorit ist immer noch: “Fußball ist ein Spiel, bei dem 22 Spieler 90 Minuten lang hinter einem Ball herjagen und am Ende gewinnt immer Deutschland” von Gary Lineker.
    Leider ist das nicht auf den HSV anwendbar ;(

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>